FLEXICON

HORIZON

horizon shape shiftschool

HORIZON

\ hə-ˈrī-zᵊn \

EINE DEFINITION:

Was ist ein Horizont und warum ist er besser als die Entwicklung einer Vision? Normalerweise verstehen wir unter einem Horizont die scheinbare Grenze zwischen Erde und Himmel. In zweiter Linie denken wir dann an einen Horizont als einen Wahrnehmungs- oder Erfahrungsbereich. Im Sinne von „begrenzter Horizont“ oder „Erweiterung eines Horizonts“. Und geht es bei der Transformation nicht um die Erweiterung des Horizonts des Vorstellbaren?

Das Wörterbuch lehrt uns auch, dass der Begriff „Horizont“ auch verwendet werden kann, wenn wir etwas beschreiben wollen, das wir in der Zukunft erreichen werden. Etwas, das wir normalerweise vorschnell als Vision bezeichnen würden. Aber Visionen waren schon oft Gegenstand von Trugschlüssen. Oder sie sind oft nur der kleinste gemeinsame Nenner, wo eigentlich große, mutige Schritte erforderlich wären. Weichgekochte, glatt gebügelte und sorgfältig abgeschliffene Formulierungen, die nichts bedeuten. Seelenlose Grammatik auf Hochglanz-Websites bewegt die Menschen aber nicht.

Aber bräuchten wir nicht eher raue Kanten und unkonventionelles Denken, um wirklich etwas zu verändern?

Die Zeit der Bewahrung des Status quo ist vorbei. Stattdessen müssen wir ein ganzheitliches Bild schaffen, das die Interessen aller berücksichtigt. Kurzsichtige Problemlösungen führen letztlich zu Mittelmäßigkeit, und vage Versprechungen lassen den Anspruch vermissen, wirklich etwas zu verändern.

Der größte Teil der „Visionsbildung“ bezieht sich auf das Jetzt und extrapoliert das, was wir jetzt haben, in eine zukünftige Version der Gegenwart. Schwarze Schwäne lachen jedoch über unsere Datensammlungen der Vergangenheit. Wenn wir uns künftige Zustände vorstellen, müssen wir berücksichtigen, dass die zukünftige Zukunft noch weniger vorhersehbar sein wird als bisher (das war sie wahrscheinlich noch nie, auch wenn wir uns das immer weismachen wollten).

Es ist nahezu unmöglich, in VUCA-Umgebungen Zukunftsszenarien zu entwerfen, und noch schwieriger ist es, die Unsicherheit in einer überzeugenden Aussage zu verdichten. Deshalb brauchen wir einen anderen Ansatz, wenn wir entscheiden müssen, welchen Weg wir einschlagen wollen.

Niemand hat eine Kristallkugel. Aber jede kann eine Geschichte erzählen, wie sie ihre Zukunft sehen möchte. Wir können bei Null anfangen, die ganze Komplexität beiseite lassen und beschreiben, wie wir uns das Ergebnis der Transformation vorstellen. In einer detaillierten und anschaulichen Weise. Diese Beschreibung liefert keine eindeutige Antwort, sondern gibt eine Richtung vor. Ein Kardinalpunkt, an dem die Reise beginnen kann.

EINE FESSELNDE GESCHICHTE IST STÄRKER ALS DIE ENTWICKLUNG EINER VISION

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass wir den zukünftigen Zustand erreichen, den wir uns vorgestellt haben. Wir kommen vielleicht nicht einmal in die Nähe. Aber sie gibt eine Richtung vor, der jeder folgen kann. Wir könnten sogar scheitern und nass werden. Aber schließlich führt uns die Reise an einen anderen, besseren Ort.

Um loslegen zu können, brauchen wir einen Ausgangspunkt und eine Richtung, in die wir uns bewegen wollen. Ziele vermitteln uns den Eindruck, dass wir sie erreichen müssen, bei einem Horizont wissen wir, dass dies niemals möglich ist. Aber wir wissen, wo wir die Segel setzen müssen, und dann fühlen wir uns frei, die Dinge unabhängig von überholten Überzeugungen neu zu überdenken.

KERNKOMPETENZEN AUF DEM WEG ZU EINEM HORIZONT

  • Expressive Leadership
    die Kunst, durch das Erzählen von Geschichten eine Einheit zu bilden
  • Directive Purpose
    die Kunst, Tradition, Ideen und Geschäft zu einem sinnvollen Ganzen zu formen
  • Predictive Re-Creation
    die Fähigkeit, Trends zu erkennen und sich mögliche Zukunftsszenarien vorzustellen

HORIZON ist die zweite Dimension im SHAPE® Framework. Falls du die erste Dimension verpasst hast, kannst du auch unter Sovereignty nachschauen.

Öffne das FLEXICON und entdecke weitere Schlüsselprinzipien der Transformation.

Hat dir das gefallen?

Wir liefern kostenlos mehr, wenn du dich hier anmeldest

Transformative Leadership: Collaboration
FLEXICON

ZUSAMMENARBEIT

ZUSAMMENARBEIT \ t͡suˈzamənˌʔaʁbaɪ̯t \ EINE DEFINITION: Transformation ist eine gemeinsame Anstrengung. Das Wörterbuch definiert Kollaboration als den Akt des gemeinsamen Arbeitens mit anderen…
read more
Peer coaching
THE DAYDACTICS

MODERIERTE MASTERMINDS

Peer-Coaching-Formate sind derzeit die angesagteste Form des kollegialen Austauschs . Du bildest eine professionelle Lerngemeinschaft mit Gleichgesinnten, triffst dich regelmäßig zu informellen Sessions…
read more